„Maut dürfte sogar höher sein“

Mautstelle an der Brennerautobahn in Österreich: Ein Leser findet die Maut sinnvoll und meint, sie könne durchaus höher ausfallen.

Foto: Hildenbrand/dpa

Mautstelle an der Brennerautobahn in Österreich: Ein Leser findet die Maut sinnvoll und meint, sie könne durchaus höher ausfallen. Foto: Hildenbrand/dpa

Brüssel  Zum Kommentar „Blödsinn PKW-Maut“ vom 18. Mai:

Warum soll der dumme Michel eigentlich immer alles bezahlen, Maut im Ausland wie Pickerl (A), Vignette (CH), auf anderen Autobahnen (CRO, F, CZ etc.). Im Gegenzug toben sich Schweizer, Österreicher, aber auch Dänen, Polen und Niederländer ohne Anhänger auf unseren Autobahnen aus, ohne sich an den Kosten in Deutschland zu beteiligen.

Aus meiner Sicht ist für ein Land wie die Bundesrepublik mit seiner zentralen Lage und erheblichem Transitverkehr eine Beteiligung auch der ausländischen Nutzer sinnvoll und opportun. Die Maut dürfte für meinen Geschmack sogar höher ausfallen. Dies würde zum Beispiel auch den Druck, öffentliche Verkehrsmittel stärker zu nutzen, erhöhen.

Diskriminierung als Argument sehe ich im Rahmen der EU nicht, nur weil besagte Länder ihre Mautsysteme früher eingeführt haben und die jeweiligen Nachbarn schon seit Jahrzehnten zur Finanzierung der Straßen und Autobahnen in diesen Ländern beitragen.

Ein wirklich europäischer Gedanke wäre dagegen nur eine grundsätzliche Abschaffung sämtlicher Mautgebühren in den verschiedenen Ländern und eine Finanzierung im jeweiligen nationalen Rahmen oder besser noch gleich aus Brüssel.

Guido Kaul, Salzgitter

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (12)