BVB-Anschlag: Keine Hinweise auf Mittäter oder Gehilfen

Dortmund  Anderthalb Wochen nach dem Anschlag auf den BVB-Bus scheint der Fall gelöst. Wir fassen die wichtigsten Informationen zusammen.

Durchsuchungen in Rottenburg am Neckar. Hinweise nach dem Sprengstoffanschlag auf den BVB-Mannschaftsbus führten zur Festnahme eines Mannes und zu Durchsuchungen an vier Orten in Baden-Württemberg.

Foto: Christoph Schmidt / dpa

Durchsuchungen in Rottenburg am Neckar. Hinweise nach dem Sprengstoffanschlag auf den BVB-Mannschaftsbus führten zur Festnahme eines Mannes und zu Durchsuchungen an vier Orten in Baden-Württemberg. Foto: Christoph Schmidt / dpa

Nach dem Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus sprechen die Ermittler von einem möglichen Durchbruch in dem Fall. Zuvor hatte die Polizei einen 28 Jahre alten Deutsch-Russen als Tatverdächtigen in Freudenstadt in Baden-Württemberg festgenommen.Das waren die Inhalte der Pressekonferenz und des...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.